Der Gurkenfisch

Die Gurkenmakrele

Artefakte, Montagen

TRIER. Eine Gurkenmakrele (Cucumis brama) haben Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäfts in der Moselmetropole Trier entdeckt. Der etwa 18 Zentimeter lange Tiefwasserfisch mit dem schrägen Maul stammt aus dem Südpazifik und kommt in unseren Breiten normalerweise nicht vor.
„Diese Art wird nur alle Jubeljahre mal in Deutschland gesichtet. Kürzlich gab es einen Fund in einem Sylter Delikatessengeschäft, davor ist die Art 30 Jahre lang nicht bei uns gesehen worden“, sagte der Meeresbiologe Günther Schnabel vom Verein für seltene Arten. Gurkenmakrelen, die lange, sichelförmige Schwanzflossen haben, gehen im Halbdunkel des Meeres auf Beutefang.